Endlich wieder gemeinsam

Samstag, 17.  März

Heute, nach etwas mehr als einem Monat und 800 km alleine auf dem Trail werde ich heute Nachmittag am Oraka Beach endlich wieder Gisela treffen. Zunächst muss ich aber noch meine „Schlammschlacht“ auf dem Longwood Forest Track zu Ende kämpfen. Gegen acht Uhr morgens bin ich startbereit, die nassen Socken und Schuhe ziehe ich erst ganz zum Schluss an, schultere meinen Rucksack und los geht es. Munter durch den Schlamm den Berg hinunter. Nach etwa einer halben Stunde erreiche ich dann eine Straße, die bis zum Porters Water Race führt. Es ist ein Wasserkanal, der Wasser für die Goldwäsche von weitem her leitete. Es geht nun einigermaßen Flach dahin, es ist aber nicht wesentlich einfacher. Ich bin langsam müde nach den langen Märschen der letzten Tage, habe ich langsam genug vom Wald und dem Schlamm. Erst gegen Mittag komme ich dann endlich aus dem Wald hinaus. Nur noch wenige km bis zur Colac Bay Tavern, wo ich mir dann einen köstlichen Fischburger und eine Jug Bier gönne.

Von Colac Bay sind es nur noch 13 km bis Riverton. Frisch, fröhlich starte ich in Richtung Tihaka Beach Track. Zunächst auf der Straße, dann geht es am Strand weiter. Es ist kein Sandstrand, sondern Kies, kleiner Kies. Dort zu wandern ist ungemein anstrengend, so als ob ich auf lauter Kugeln wandern würde. Das Wandern im Schlamm war einfacher, fast schon sehnte ich mir diesen wieder zurück. Langsam aber sicher kam ich dann doch meinem Ziel, Gisela, näher. Es waren noch einige Klippen zu überwinden, durch Flachs und über grasbewachsene Hügel führte der Weg in Richtung Riverton.

Tihaka Beach

Endlich wieder gemeinsam unterwegs

Und dann, da stand sie plötzlich vor mir. Die Freude war riesengroß, überglücklich fielen wir uns in den Armen und genossen einfach den Augenblick.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Te Araroa Trail veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.